Bereiche

Sportentwicklung

Kooperation mit Blindenschule

Foto: Genossenschaftsverband e. V.

Um zu springen, zu wippen und zu schaukeln, benötigt man eigentlich vor allem eins: Spaß. Sehen können muss man dafür nicht. Der Dauernheimer Trampolin Verein „Die Kängurus“ hat deshalb Kontakt zu der Blindenschule Friedberg gesucht und eine Kooperation ins Leben gerufen.

Entstanden ist beispielsweise ein gemeinsamer Sportnachmittag von sehenden und nicht sehenden Kindern. Auf dem Großtrampolin, beim „BungeeLonge“ am Schaukelreck und an Seilen ist sichtbar Schwung in die Turnhalle gekommen, die vor dem Training von nicht sehenden Kindern ertastet worden ist. 2015 haben Kinder mit und ohne Sehbehinderung zusammen an der Vereinsmeisterschaft auf dem Doppelmini-Trampolin teilgenommen.

Integration und Barriere-Freiheit sind wichtige Eckpunkte der Kängurus. Das spiegelt sich auch in den niedrigen Mitgliedsbeiträgen wider. Denn Sport zu treiben, soll bei den Dauernheimern nicht an mangelndem Geld scheitern. Der Verein entwickelt und setzt Ideen um, damit Familien, die unter finanziellen Nöten leiden, am sportlichen Leben teilhaben können. Jugendliche aus sozial schwächeren Familien sind so dauerhaft in die Vereinsgemeinschaft integriert worden. Deren Verbundenheit dem Verein gegenüber wird durch das soziale Engagement zusätzlich gestärkt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.die-kaengurus.de.