Presse

Aktuelle Pressemitteilungen

26.10.2016 -

OSP und Hochschule Fresenius online plus kooperieren

Online zum Bachelor

Zufriedene Gesichter beim Olympiastützpunkt Hessen und bei der Hochschule Fresenius Online plus während der Vertragsunterzeichnung. Unser Bild zeigt vorne von links Tobias Heilig (Fresenius), Werner Schaefer (OSP Hessen), lsb h-Vizepräsidenten Lutz Arndt und Prof. Dr. Julia Sander, (Fresenius).

Der Olympiastützpunkt (OSP) Hessen baut seine Kooperationen im Bereich „Duale Karriere“ weiter aus. Die Betreuungseinrichtung des hessischen Spitzensports hat dazu eine Vereinbarung mit der Hochschule Fresenius online plus GmbH unterzeichnet.

Ab sofort können vom OSP Hessen betreute Bundes- und Landeskaderathleten im Rahmen eines reinen Online-Studiums Bachelorabschlüsse in Betriebswirtschaft, Wirtschaftspsychologie, Gesundheitsmanagement sowie Medien und Kommunikationsmanagement absolvieren. Dabei, und das ist  neu im Bereich des Online-Studiums, wird jedem Studierenden ein individueller „Studien-Coach“ zur Seite gestellt.

„Studienabschlüsse scheitern oftmals nicht am Wissen der Studenten, sondern an der fehlenden individuellen Betreuung“, erläuterte die Geschäftsführerin der Hochschule Fresenius online plus GmbH, Prof. Dr. Julia Sander, den Hintergrund des neuen Konzepts. Für Lutz Arndt, Vizepräsident des Landessportbundes Hessen und zuständig für den Bereich Leistungssport, ein wichtiger Hinweis. „Wir müssen unseren jungen Athletinnen und Athleten eine Perspektive für die Zeit nach dem Spitzensport bieten.

Die Duale Karriere bietet hier viele Möglichkeiten. Und ein Online-Studium mit individueller Betreuung ist ein hervorragender Weg.“

Zu den Online-Studiengängen selbst erhalten die Kaderathleten ein 50-prozentiges Stipendium. Details zu den Studieninhalten sind im Internet unter www.onlineplus.de zu finden.