Zu unseren...

Sportverbänden

Handball

www.hessen-handball.de

verwaltung@hessen-handball.de


Der Hessische Handball-Verband (HHV) wurde nach dem Zweiten Weltkrieg bereits 1946 als einer der ersten Sportverbände in Hessen gegründet. Heute ist der HHV nach Mannschafts- und Mitgliederzahlen zweitstärkster Verband im Dachverband des Deutschen Handball-Bundes. Mit annähernd 100.000 Mitgliedern zählt der HHV zu den größeren Verbänden im Landessportbund Hessen.Der notwendige Versuch einer Vergrößerung und Straffung von Spiel-Verwaltungseinheiten wurde nach mehreren Anläufen vom Verbandshandballtag 1998 beschlossen. Im Verband gibt es jetzt nur noch zwei Verwaltungseinheiten, den Verband und neun Bezirke.Seit Jahrzehnten sind bayerische Vereine aus dem Bereich Aschaffenburg-Miltenberg spieltechnisch dem Hessischen Handball-Verband angegliedert. Mit benachbarten Landesverbänden betreiben wir Schiedsrichteraustausch. Der Hessische Handball-Verband stellt sich mit seinen zahlreichen Vereinen in der Bundesliga, der Zweiten Bundesliga und der Regionalliga, sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern, als ein äußerst leistungsstarker Verband dar. Während der Leistungssport im Seniorenbereich von spielstarken Vereinen bestimmt ist, sieht der Verband es als eine der wichtigsten Aufgaben an, den Jugendsport und die besonders lalentierten Spielerinnen und Spieler im Jugendbereich zu fördern. So haben wir Stützpunkte in Nord-,Mittel-und Südhessen eingerichtet und an drei Schulen in Kassel, Frankfurt und Wiesbaden wird Handball durch Lehrkräfte besonders gefördert. Einen großen Teil des Verbandsetats verwenden wir für Jugendarbeit im weitesten Sinne. Seit Jahren führen wir ein Verbandsjugendcamp für Mädchen und Jungen durch. Im E-Kader-Bereich wird die Zusammenarbeit Schule und Verein intensiviert und gefördert. Neben der wichtigen Jugendarbeit liegt ein weiterer Aufgabenschwerpunkt im Lehrwesen. Dies gilt sowohl für Übungsleiter- und Traineraus- und- weiterbildung wie auch für Schiedsrichter Schulung und die Lehrerfortbildung. Durch gezielten Einsatz von EDV- Technik und Internetnutzung versuchen wir, die ehrenamtlichen Mitarbeiter zu entlasten und die Zahl der Hauptamtlichen trotz erhöhter Anforderungen möglichst gering zu halten.Der Verband ist bemüht, Arbeits- und Aufgabenschwerpunkte zu setzen, die der Basis, also den Vereinen und ihren Mitgliedern, dienen. In Zeiten, da Ehrenamtlichkeit nicht an Ansehen gewinnt, ist die Verbindung zur Basis besonders wichtig.Bitte informieren sie sich auch auf der Homepage des HHV.www.hessen-handball.de