Zu unseren...

Sportverbänden

Luftsport

www.hlb-info.de

HLB-LTB@t-online.de


Der Hessische Luftsportbund wurde 1950 als Hessischer Luftsportverband in Darmstadt und 1957 als Hessischer Luftsportbund e. V. mit neuen satzungsgemäßen Inhalten gegründet.

Der Hessische Luftsportbund e. V. hat seinen Verbandssitz in Darmstadt. In dieser hessischen Luftsportorganisation sind insgesamt 6100 aktive Luftsportler in den Disziplinen Segelflug, Modellflug, Motorflug, Fallschirm, Hängegleiter, Gleitschirm, UL und Ballon organisiert.

Die hessischen Luftsportler sind derzeit in 120 Vereinen organisiert. Die Vereine und der Verband sind Mitglied im Landessportbund Hessen e. V. und damit ein Teil der großen hessischen Sportfamilie.

Die Sportfachgruppen werden von einem Sportfachreferenten geleitet, der die sportfachlichen Interessen im Präsidialrat (erweiterter Vorstand des Hessischen Luftsportbund e. V.) sowie dem Bundessportausschuss der jeweiligen Sportart im DAeC vertritt.

Zur Geschichte des Luftsportes ist anzumerken, daß die Wiege des Segelfluges in Hessen auf der Wasserkuppe in der Rhön gestanden hat. Von dort ging der Siegeszug des motorlosen Fliegens um die ganze Welt.

Heute ist der Segelflugsport - wie auch alle übrigen Luftsportdisziplinen - eine national und international anerkannte Sportart. Luftsport und Segelflug erfordern neben einer grundsätzlichen körperlichen Eignung, hohe Geschicklichkeit, Ausdauer, Reaktionsschnelligkeit und technisches Verständnis.

Hessische Leistungssportler gehören zur deutschen, europäischen und internationalen Spitze in den Luftsportdisziplinen der FAI (Federation Aeronautique Internationale). Der Luftsport in Hessen ist jedoch geprägt von einer vereinsorientierten Breitensportarbeit und von einer gezielten Jugendarbeit. Luftsport und Natur ergänzen sich sinnvoll.